VUUR – In This Moment We Are Free – Cities (D)

VUUR ist die neue Band der international beliebten Anneke van Giersbergen.
The Gathering‘ brachte ihr den Durchbruch in der Prog Metal Szene. Anneke arbeitete auch mehrere Male mit Arjen Lucassen zusammen, zum Beispiel auf der Ayreon-CD “Into The Electric Castle” (1998). Und vor zwei Jahren mit The Gentle Storm: ‘The Diary‘. Anneke mag Widersprüche: Heavy gegen Akustik. Für ‘In This Moment We Are Free-Cities‘ hat Anneke die Atmosphäre verschiedener Städte in Musik und Text übersetzt. Das gilt sowohl für die überwältigenden Momente als auch für das gegenteilige Gefühl, in einer Großstadt ein Fremder zu sein.

Das instrumentale Intro von ‘My Champion – Berlin‘ ist nicht extrem heavy, aber es macht klar, dass wir ‘heavy stuff’ erwarten können. Es macht Spaß, mit der Headset-Distribution zu spielen. Die Balance zwischen dem (engen) Rhythmus und der Melodie ist gut. Ein Mix zwischen schweren Streichern und verrückter Gitarrenarbeit und zwischen Metal und leichter Musik. Anneke lässt diese Facetten in ihren Gesang einfliessen. Das alles wird ergänzt durch den Drummer Ed Warby: Donnernde Drums, in denen er tight oder so soft spielen kann, wie benötigt. Dieser Eröffnungstrack ist so erhaben, dass man fast vergisst, wie kompliziert er ist.

Auch ‘Time – Rotterdam‘ besitzt ein ziemlich schweres Intro. Nur, anders als “Berlin”. Der kleine gespielte und gesungene Part ist fantastisch! Gänsehaut schmiegt sich an meine Arme. Die Metalleinflüsse folgen ziemlich schnell. Voller Unglaube höre ich zu, was auf mich zukommt. Es ist unvorstellbar, was Anneke mit ihrer Stimme anstellen kann. Dies wird verstärkt durch die leidenschaftliche Art wie die Männer spielen. Das ist fantastisch.
Anneke’s hohe Stimme in ‘The Fire – San Francisco‘ ist einfach nur superb. Es ist schwer zu greifen: Solch eine unglaublich hohe Reichweite und kristallklar! Musik und Gesang bilden eine ständige Einheit.

Freedom – Rio‘ besitzt einen akustischen Start. Die Art und Weise, wie Tempo und Volumen steigen, ist ein wenig vorhersehbar. Ruhiges Gitarrenspiel abwechselnd mit Metal. Manchmal sind da nur minimale Metalfragmente. Diese Interaktion zwischen light und heavy ist genial. Der Hintergrundgesang verschmilzt perfekt mit dem Ganzen. Das verträumte Ende ist etwas Besonderes. Einige Wörter und / oder Silben hält Anneke lange aufrecht. In anderen Momenten dagegen singt sie schnell. Durch diese komplexe Konstruktion kommt man mit den Texten nicht so schnell zurecht. Aber mit dem “Ahaaaa ahaaa” in ‘Days Go By – London‘ tendierst du dazu, mitzusingen. Wann immer die Backing Vocals dabei sind.

Die Streicher geben ‘Your Glorious Light Will Shine – Helsinki‘ ein melancholisches Intro. Den Aufbaun zum Metal hatte ich anders erwartet. Die Art und Weise, wie die Gesänge und die Musik über die Kopfhörer verteilt werden, macht diese kleine Enttäuschung aber wett. Das Decrescendo ist großartig. Die Kombination von Gesang und Streichern kriecht unter meine Haut. Leider endet der Track so schnell, das hätte länger dauern können! Ein paar subtile Schichten von Musik und Anneke’s Stimme zu Beginn von ‘Reunite! – Paris‘ veursacht bei mir erneut Gänsehaut. Mit diesem phänomenalen Track wird die CD beendet. Das schmeckt nach mehr, ich drücke erneut auf Play.

Die Klangqualität und die Verteilung im Kopfhörer sind sehr gut. Ein einzelner Part eines Stücks bwz. eine Veränderung in der Musik ist ein bisschen vorhersehbar. Es gibt viele wunderbare Songs zu entdecken. Lufttrommler aufgepasst: Die Rhythmen sind oft anders als erwartet. Auch die Bass- und Gitarrenparts sind ziemlich kompliziert. Annekes Gesang ist auf höchstem Niveau. Hier hört man eine Top-Band. Nun hoffe ich, dass es eine ausgedehnte Tour durch die Niederlande geben wird!

(93/100, InsideOut Music)

Website: VUUR

Facebook: VUUR

          

Track list:
01 – My Champion – Berlin (07:36)
02 – Time – Rotterdam (06:40)
03 – The Martyr And The Saint – Beirut (05:35)
04 – The Fire – San Francisco (04:47)
05 – Freedom – Rio (06:06)
06 – Days Go By – London (06:30)
07 – Sail Away – Santiago (06:00)
08 – Valley Of Diamonds – Mexico City (06:25)
09 – Your Glorious Light Will Shine – Helsinki (05:32)
10 – Save Me – Istanbul (05:05)
11 – Reunite! – Paris (04:39)

Line-Up:
Anneke van Giersbergen – vocals
Ed Warby – drums
Jord Otto – guitars
Ferry Duijsens – guitars
Johan van Stratum – bass

Please feel free to comment / Reacties zijn van harte welkom

Deze website gebruikt Akismet om spam te verminderen. Bekijk hoe je reactie-gegevens worden verwerkt.

%d bloggers liken dit: